Zwischen Berlin und Hannover jetzt schneller

Seit dem gestrigen Sonntag sind die Gleisarbeiten auf der ICE-Strecke von Berlin nach Hannover beendet, so dass sich die Fahrtzeit auf den Verbindungen Berlin-Hannover-Köln und Berlin-Braunschweig-Frankfurt am Main um 20 Minuten verringert. Die IC-Züge Berlin-Hannover-Amsterdam sind rund eine Stunde schneller als in den vergangenen Wochen, die Halte in Wolfsburg und Stendal finden wieder statt. Ende August sollen die Züge wieder komplett nach Fahrplan verkehren, dann sind die Lärmschutzmaßnahmen im Raum Rathenow abgeschlossen, so dass sich die Fahrtzeit um weitere zehn Minuten verkürzt. Zwischen Hannover und Wolfsburg kommen jetzt wieder alle Züge im Berufsverkehr zum Einsatz, zwischen Braunschweig und Wolfsburg gilt für alle Regionalbahnen der ursprüngliche Fahrplan.

Die geänderten Fahrpläne sind auf www.bahn.de zu finden

Quelle: Travel-one

Schreibe einen Kommentar